Impressum, (c) 2004 Orient Shop GmbH
FAQs

Wie kann ich den Tofu am besten aufbewahren?

Der Tofu lässt sich gut eine Woche im Kühlschrank aufbewahren, wenn Sie ihn in ein mit kaltem Wasser gefülltes Gefäß legen, wobei das Wasser den Tofu ganz bedecken sollte. Wechseln Sie das Wasser jeden Tag frisch aus! Zum Einfrieren ist er weniger zu empfehlen, da er sich in der Struktur verändert und im Geschmack nicht mehr so geschmeidig wird.

Warum verwendet man lieber getrocknete Shitake-Pilze als frische?

Der Grund ist nicht, dass man vielleicht keine frische beziehen kann, sondern man bevorzugt diese im allgemeinen, da sie durch den Trocknungsprozess auf die natürliche Art mehr Geschmack, d.h. einen würzigeren Geschmack und ein delikateres Aroma, annehmen.

Wie werden getrocknete Mu-Er-Pilze vorbereitet?

Sie werden etwa 10 Minuten in lauwarmen Wasser eingeweicht, wodurch sich ihr Volumen stark vergrößert, anschließend gewaschen und abgegossen. Jetzt können sie (auch klein geschnitten) in der Pfanne mit anderem Gemüse gebraten oder in Suppen mitgekocht werden.

Warum ist die Sojasoße dunkel?

Sie erhält durch den langen Gärungsprozess, in dem die Mischung aus Sojabohnen und Weizen oder Gerste heranreift, eine rot-bräunliche Farbe. Je länger die Sojasoße reift, desto dunkler wird sie.